Srebrenica – Black/White Ausstellung

Srebrenica Black and White Ausstellung

„Punk is not Dead“ thront über der kleinen Stadt Srebrenica, die zum Synonym für die Kriegsverbrechen in Bosnien und Herzegowina von 1992 bis 1995 geworden ist: als Graffiti auf dem verfallenen kleinen Jagdhaus auf dem Berg neben Kirche und Moschee. Vor dem Krieg war es beliebtes Ausflugsziel für Familien. Heute ist es übersät mit Glasscherben von den nächtlichen Trink- und Musikgelagen. Auch 20 Jahre nach Ende des Krieges sehen viele junge Menschen keine Perspektive in Srebrenica. Immer mehr Läden schließen, Ausgehmöglichkeiten fehlen, die Jugendarbeitslosigkeit ist immens. Die Punkrock-Band „Zadnji Popis“ kritisiert mit ihrer Musik die politischen und sozialen Zustände. In Schwarz-Weiß Fotografien versucht der in Srebrenica aufgewachsene Fotograf und Filmemacher Ljubiša Milovanović dem Lebensgefühl dieser jungen Künstler nachzuspüren. Als Teil der Ausstellung wird das Album der Band „Zadnji Popis“ zu hören und zwei von Milovanović gedrehte Musikvideos der Band zu sehen sein.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s